axams.naturfreunde.at

Geschichte der Naturfreunde Axams

Obmann Pichler Gabi mit Landesobmann Dr. Rainer

Der Name Gabi Pichler ist der aus der Geschichte der Naturfreunde Axams nicht mehr wegzudenken. Sein Idealismus war dafür ausschlaggebend, dass am 22. März 1963 im Gasthof „Lärchenhof“ bei der Gründungsversammlung die „Naturfreunde Ortsgruppe Axams“ mit 100 Mitgliedern aus der Taufe gehoben werden konnten. Schon vorher hatten etliche Axamer/innen den Innsbrucker Naturfreunden angehört. Diese schlossen sich dann der Axamer Ortsgruppe an.

 

Das Leitbild des Gründers lautet:

„Nicht die Leistung, sondern Dein Charakter verleiht Dir Deine Form und unserem Verein den ehrenhaften Rahmen und ist unserer Jugend ein Vorbild“.

 

Der erste gewählte Obmann Gabi Pichler verpflichtete sich mit seinem Ausschuß, sich ganz besonders der Jugend zu widmen und alle Vereinspflichten gemäß den Statuten zu erfüllen.

 

Ein Gründungsschilauf fand am 1. Mai 1963 unter dem Ehrenschutz des Landeshauptmann-Stellvertreters Dr. Kunst am Birgitzköpfl in der Axamer Lizum statt. Gründungsball, Kinderschirennen, Vereinsrennen, Fünfkampf, Axamer Lizummarsch und verschiedene gesellige Veranstaltungen folgten. Bereits ein Jahr später zählte der Verein über 200 Mitglieder.

 

Im Winter 1964/65 wurde zur Freude der Axamer Jugend ein Eislaufplatz beim Schwimmbad- Bucher (alter Sportplatz) errichtet. Auch der nordische Schisport wurde aufgebaut.

 

Bei den Axamer Naturfreunden bildete sich zudem eine kleine Bergsteigergruppe. Aus dieser entstand 1966 die Bergrettung Axams, die Leis Josef viele Jahre lang als Obmann führte.

 

Beim 10-jährigen Bestandjubiläum zählte die Ortsgruppe Axams bereits 500 Mitglieder und war somit zweitgrößte Naturfreundegruppe in Tirol.

 

Das 25-Jahr-Jubiläum wurde im Hotel „Schlösslhof“ in Axams mit einem großen Ball mit den „Kastelruther Spatzen“ gefeiert.

 

Ab 1987 standen im Sommer Kinderolympiaden am Programm. Die verschiedenen Wettbewerbe wurden bei Schönwetter am Axamer Sportplatz, bei Schlechtwetter in der Turnhalle der Volksschule Axams, später im Freizeitzentrum Axams ausgetragen.

 

1992 wurde unter Obmann Roland Würtenberger und Wintersportreferent Hubert Riedl das erste Snowboardrennen in der Axamer Lizum organisiert. Besonders zu erwähnen sind die prominenten Namen der damaligen Starterinnen: Pederzolli Nicola - spätere Vizeweltmeisterin - Rauter Christine, Köck Brigitte.

Ab 1993 wurden von Wintersportreferent und Jugend-Lehrwart Hubert Riedl Kinderschi- und Snowboardkurse für Anfänger u. Fortgeschrittene am Sonnenlift/Adelshof/Axamer Lizum abgehalten. Die Kurse standen unter dem Motto „Jugendliche unterrichten Kinder“.

 

1995 wurde beim Dorffest eine 20m hohe Kletterwand von der Fa. ART-ROCK westlich vom Hotel“ Neuwirt“ für die kletterbegeisterte Jugend und als Attraktion aufgebaut. Anstelle der früheren Kinder-Nikolofeier wird seit 1995 im Innsbrucker Landes-Jugendtheater jedes Jahr der Besuch eines Märchenmusicals für Kinder und Eltern organisiert.

 

Ebenfalls 1995 wurde eine Turnmöglichkeit für Kinder und Erwachsene im neuen Turnsaal der Volksschule Axams ermöglicht, um sich in der kalten Jahreszeit gesund und fit zu erhalten.

 

Seit 1996 führen die Naturfreunde beim Dorfjugend-Wintersporttag der Gemeinde Axams das Rodelrennen aus dem Axamer Tal durch. Am 15./16.03.1997 war die Axamer Lizum Austragungsort des Internationalen Naturfreunde-Riesentorlaufes.

 

Hubert Riedl steht zur Zeit an der Spitze des Vereins. Unter ihm wurde mit der Gemeinde Axams die größte Boulderhalle Tirols realisiert. Die Naturfreunde-Raiffeisen-Club-Boulder-Kletteranlage befindet sich im Ruifach-Stadion, im Areal des Freizeitzentrums Axams. Die Halle ist seit 6. Oktober 2002 in Betrieb und wurde im Oktober 2004 fertig ausgebaut. Dass dieses Projekt realisiert werden konnte, ist in erster Linie dem engagierten Team der Naturfreunde Axams, der Gemeinde Axams, der Sportabteilung des Landes Tirol, dem ASKÖ Tirol und der Naturfreunde von Bund und Land zu verdanken. Die Ausbaustufen wurden in Zusammenarbeit mit der Fa. Art Rock durch Eigenleistungen und Eigenmittel der Naturfreunde Axams verwirklicht.

 

Durch das vielfältige Angebot an Veranstaltungen des Vereines kletterte die Mitgliederzahl bereits auf 600.

 

Zuletzt seien noch die bisherigen Obmänner der Naturfreunde Axams seit der Gründung erwähnt:

  • 1963–1964: Gabi Pichler
  • 1965–1966: Heinrich Hepperger
  • 1967–1974: Gabi Pichler
  • 1975–1988: Ernst Trocker
  • 1989–1994: Roland Würtenberger
  • ab 1995: Hubert Riedl

 

 

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Axams
ANZEIGE
Angebotssuche